minislogoDer Ablauf ist altersentsprechend und überschreitet die Zeit von 30 Minuten nicht.

Jeder Gottesdienst hat ein anderes Thema (z.B. “Den Sturm erleben … Was hilft uns? Wer gibt uns Halt?”, “Wo geht’s denn hier zum Stall? – Mit Hase, Bär und Schildkröte unterwegs zur Krippe” ), jedoch wiederholt sich der Ablauf.

Nach dem Glockengeläut treffen wir uns im Turmraum der Kirche und beginnen hier. Danach gehen wir in die Kirche singen, beten, hören eine biblische Geschichte oder sehen ein Anspiel. Immer mit dabei ist die Handpuppe Jule, die von den Kindern sehr geliebt wird.
Eine Kurzansprache richtet sich an die Erwachsenen.
Der Gottesdienst endet mit dem Vater Unser und dem Segen.
Als Erinnerung an den Gottesdienst oder als Anregung zum Weiterdenken erhalten die Erwachsenen ein Gebet, eine Kerze mit Bibelspruch o.ä., je nach Thema des Gottesdienstes.

Eingeladen sind alle Familien, die Kinder im Alter bis zu vier Jahren haben. Oft werden die Kinder aber auch von Paten oder Großeltern begleitet.

Jeweils zu Beginn eines Jahres werden die Tauffamilien, die Kinder in entsprechendem Alter haben, angeschrieben und persönlich zum Gottesdienst für Minis eingeladen.

Die Gottesdienste werden von einem/r Pfarrer/in, Frau Pergande-Reßler und weiteren Helferinnen vorbereitet und gestaltet.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Gemeindezentrum ein “Familiencafé” statt. Hier soll Gelegenheit gegeben sein, miteinander ins Gespräch zu kommen, mit den Kindern zu spielen oder einfach nur eine gute Tasse Kaffee oder Tee zu genießen.

Wir wollen mit unserem Glauben, dem wir im Gottesdienst für Minis Ausdruck verleihen, einladend sein für Kinder und ihre Familien! Sie mögen für sich einen persönlichen Zugang zum Glauben, zur Gemeinschaft der Christinnen und Christen und zur Kirche finden.

Gerne möchten wir mit der Botschaft des Evangeliums noch mehr Eltern, Paten und befreundete Erwachsene ansprechen und erreichen.

Termine 2017

19. März
18. Juni
3. September
3. Dezember